Der Bericht über den Workshop am 28.3. & 28.2.2019 „Wollen Sie Ihren Körper und Ihre Seele befreien?“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Bericht über den Workshop
„Wollen Sie Ihren Körper und Ihre Seele befreien?“:

Am 28. März 2019 organisierte ich einen weiteren Workshop mit einer kleinen Gruppe und habe vor Ort in meiner Praxis per Internet eine Videokonferenz gestartet.

Die 4 Teilnehmerinnen kamen aus der Schweiz, Japan und aus Frankreich.

Eine Japanische Teilnehmerin hat sogar via Natel Online-Workshop teilgenommen.
Es ging gut.
 
Man kann heutzutage viel einfacher einen Workshop teilnehmen.
 
 
Einige Frauen waren schon bereits 3. Male dabei.
 
Der Workshop Inhalt ist jedes Mal anderes, trotzdem habe ich an den Teilnehmerinnen folgendes mitgeteilt.
 
 
Während des Workshops, kann es sein, dass Sie schon beim vorherigen Workshop oder auch beim einem anderen Seminar, ähnlich Sachen gehört haben.
 
Trotzdem hören Sie andere gut zu, wie Sie es beim ersten Mal gehört hätten.
 
So können Sie besser verstehen, als Sie früher darüber gehört haben oder Sie entdecken etwas neues.
Um sich selbst zu entwickeln, setzt man sich mit sich selber auseinander.
 
Wie immer spüren Frauen viel Gemeinsamkeit und Sie vertrauen sich gegenseitig, und so entwickelt sich ihre Bewusstsein.
 
Aber es kann auch mal eine Phase geben,“ ich will mehr etwas tun, es geht im Moment nicht.“
 
Dann akzeptieren, dass Sie im Moment nichts machen können.
 
Der Workshop war wieder sehr intensiv und lehrreich für die Teilnehmerinnen.
 

Alle Teilnehmerinnen wollen sich nochmals treffen.

Ich  bin gespannt darauf, welche Änderungen an diesen Frauen am 14. Mai 2019 zu bemerken sein werden.

Haben Sie auch Interesse an einem Workshop teilzunehmen?

Thema: Wollen Sie Ihren Körper und Ihre Seele befreien?

Dann melden Sie sich gerne bei mir.

Kontakt

Ich werde mit einer neuen Gruppe einen Workshop gegen Ende April organisieren.

Informationen folgen bald.

Masayo Ramsauer

Bewusstseins Therapeutin

 

Feedback vom 28. März 2019

Warum wollten Sie an diesem Workshop teilnehmen?
*Ich war müde und habe wenig Motivation gehabt.


Wie haben Sie sich verändert, nachdem Sie am Workshop teilgenommen haben?
*Ich habe mehr Motivation bekommen.
*Ich habe gemerkt, wenn ich selbst glücklich bin, kann meine Umgebung glücklich sein werden, darum soll ich mich als erste Stelle haben und das ist wichtig.


Was möchten Sie in der Zukunft sein?
*Ich möchte mich so akzeptieren , wie ich bin und glücklich werden.


An was haben Sie besonders Freude gehabt oder was haben Sie interessant gefunden?
*Dieses Mal auch sehr Interessant.
*Ich habe mehr Motivation bekommen als ich erwartet habe.
*Dieses Mal habe ich auch viel Gemeinsamkeiten erlebt.

*Andere Teilnehmerinnen haben mich unterstützt und den Mut gegeben.
*Durch das Workshop teilnehmen, konnte ich mich selbst auseinander setzen.
 

Was wollten Sie sofort anfangen?
*Ich will mit mich selbst auseinandersetzen und glauben an mir selbst, dass ich glücklicher werden kann.

 ~✮~~✮~~~✮~~~✮~~~✮~~✮~~~✮~~~✮~~~✮~~✮~~~✮~~~✮

 

Der Bericht über den Workshop
„Wollen Sie Ihren Körper und Ihre Seele befreien?“:

Am 28. Februar 2019 organisierte ich einen weiteren Workshop mit einer kleinen Gruppe und nochmals habe ich vor Ort in meiner Praxis per Internet eine Videokonferenz gestartet.

Die 4 Teilnehmerinnen kamen aus der Schweiz und aus Frankreich.

Ich bemerkte, dass die Frauen, welche bereits schon vor 5 Wochen an einem Workshop teilgenommen hatten, sich innerlich positiv verändert hatten und ihre Gesichter strahlten das auch aus.

Ich konnte kaum glauben, dass die gleichen Personen vor 5 Wochen bei mir waren!

Ich habe noch einen vertieften Workshop mit den Teilnehmerinnnen durchgeführt, natürlich bei entspannter Atmosphäre.

Dieses Mal war es noch interessanter, weil eine neue Teilnehmerin aus Frankreich per Internet dabei war. 

Im vorherigen Workshop wurden zwei Sprachen hin und her übersetzt, Deutsch und Japanisch, jetzt kam noch Französisch dazu.

Das alles hat einen frischen Wind und eine schöne Wirkung gegeben.

Alle Teilnehmerinnen wollen sich nochmals treffen.

Ich  bin gespannt darauf, welche Änderungen an diesen Frauen am 28. März 2019 zu bemerken sein werden.

Haben Sie auch Interesse an einem Workshop teilzunehmen?

Thema: Wollen Sie Ihren Körper und Ihre Seele befreien?

Dann melden Sie sich gerne bei mir.

Ich werde mit einer neuen Gruppe einen Workshop organisieren.

Informationen folgen bald.

Masayo Ramsauer

Bewusstseins Therapeutin

Feedback vom 28. Februar 2019

Warum wollten Sie an diesem Workshop teilnehmen?

*Damit ich mein Bewusstsein mit anderen Teilnehmenden erweitere.

*Um etwas mehr darüber zu erfahren, wie ich mich am Besten motivieren kann.

*Ich habe körperlich und psychisch keine Motivation gehabt, darum hat mich dieser Workshop interessiert.

 

Wie haben Sie sich verändert, nachdem Sie am Workshop teilgenommen haben?

*Seit dem ersten Workshop bin ich positiver geworden und habe gemerkt, dass vieles einfacher ist, wenn ich meinen Tag mit einem Lachen beginne.

*Horizont wird erweitert. Positives Denken.

*Ich habe keine Gelegenheit gehabt, über meine Sorgen, Angst, Träume und Wünsche erzählen. Das war eine neue Erfahrung und hat mir gut getan.

 

An was haben Sie besonders Freude gehabt oder was haben Sie interessant gefunden?

*Es war interessant zu hören, dass wir alle, obwohl so verschieden, dem Gleichen nachstreben.

*Das wir uns alle in 5 Wochen ein Stück verändert haben- positiver geworden sind.

*Dass beim letzten Mal jeder erzählte, was neu begonnen wurde.  Das hat mir Freude gemacht.

 

Was wollten Sie sofort anfangen?

*Mehr lachen, mehr positive Gedanken, mehr mit Freude leben.

 
↓↓↓
 

Parkplatz-Info

Masayo Ramsauer
Dipl. Bewusstseins Therapeutin

Adresse:
Bungertweg 3,
CH-8600 Dübendorf, Switzerland
Natel: 076 446 7089
www.seitai.ch

Kontakt:Anfrage

Q: «Ich komme mit dem Auto, gibt es einen Parkplatz?»
A: Im Bungertweg können Sie bis 3 Stunden kostenlos parkieren. 


Sind dort alle Parkplätze besetzt, finden Sie weitere Parkplätze an der Oberen Zelglistrasse
(entlang dem Fussballplatz).

Oberen Zelglistrasse↓↓


Bitte vergessen Sie jeweils Ihre Parkkarte nicht.

Hier der Link zur SBB z.B. nach Dübendorf, Zelglistrasse eingeben.

Workshop-Info für Frauen in der kleinen Gruppe Januar – Mai 2019

Workshop für Frauen in der kleinen Gruppe  
   
Thema: Wollen Sie Ihren Körper und Ihre Seele befreien?
 
 
Ich bereite für Frauen einen speziellen Workshop vor, damit sie Ihren Körper und Ihre Seele befreien können und in Zukunft voller Freude leben werden.

Es wird toll sein mit anderen Frauen zusammen zu sein, ganz frei zu reden, erzählen oder zuzuhören.                                    

Sie bekommen noch viele verschiedene Ideen, Impulse und das positive Gefühl, was Ihnen gut tut und
wie Sie es später anwenden können.

z. B. Geheimrezept für Ihr Leben in der Zukunft!
 
 
        Ich heisse Doraemon!
 
 
Die gemischten Nationalitäten der Frauen können den Workshop noch wirksamer und lehrreicher machen.
 
Datum: Di. 15. Januar 2019, 9:00 – 11:00  (Ausgebucht)
             Fr. 18. Januar 2019, 13:00 – 15:00
          Do. 24. Januar 2019, 9:00 -11:00 (Ausgebucht)
              Do. 28. Februar 2019, 13:00 -15:00(Ausgebucht)
         Do. 28. März 2019, 13:00 -15:00(Ausgebucht)
         Do. 25. April 2019, 13:30 -15:30 (noch frei)
              Do. 2. Mai 2019, 13:30 -15:30 (noch frei)
         Di.  14. Mai 2019, 13:00 -15:00(Ausgebucht)
 
(Ich werde eventuell Deutsch und Japanisch übersetzen, deshalb kann es etwas länger dauern als geplant.)
 
 
Kosten: 30 Fr.
 
Ort: Zürich Lymph-Seitai Smile, Bungertweg 3, 8600 Dübendorf
 
Anmeldung: bei maramsauer(Replace this parenthesis with the @ sign)bluewin.ch oder 076 446 7089
Bitte melden Sie sich rechtzeitig an, die Teilnehmerzahl ist beschränkt.
 
Feedback siehe unter. ↓↓↓
                                                                                                            
Vielen Dank.
 
Liebe Grüsse
 
Dipl. Bewusstseins Therapeutin
Masayo Ramsauer

 

Feedback vom 28. März 2019

Warum wollten Sie an diesem Workshop teilnehmen?
*Ich war müde und habe wenig Motivation gehabt.


Wie haben Sie sich verändert, nachdem Sie am Workshop teilgenommen haben?
*Ich habe mehr Motivation bekommen.
*Ich habe gemerkt, wenn ich selbst glücklich bin, kann meine Umgebung glücklich sein werden, darum soll ich mich als erste Stelle haben und das ist wichtig.

Was möchten Sie in der Zukunft sein?
*Ich möchte mich so akzeptieren , wie ich bin und glücklich werden.

An was haben Sie besonders Freude gehabt oder was haben Sie interessant gefunden?
*Dieses Mal auch sehr Interessant.
*Ich habe mehr Motivation bekommen als ich erwartet habe.
*Dieses Mal habe ich auch viel Gemeinsamkeiten erlebt.

*Andere Teilnehmerinnen haben mich unterstützt und den Mut gegeben.
*Durch das Workshop teilnehmen, konnte ich mich selbst auseinander setzen.
 

Was wollten Sie sofort anfangen?
*Ich will mit mich selbst auseinandersetzen und glauben an mir selbst, dass ich glücklicher werden kann.

 

~✮~~✮~~~✮~~~✮~~~✮~~✮~~~✮~~~✮~~~✮~~✮~~~✮~~~✮

 

Feedback vom 24. 1. 2019

*Wie haben Sie sich geändert, nachdem Sie Workshop teilgenommen haben?
Ich habe gemerkt, dass ich mit meinen Problemen nicht allein bin, bin ich positiven eingestellt.

*Wie möchten Sie in Zukunft sein?
Stark, stabil, bewusst.

*Was haben Sie besonderes Freude gehabt? oder Interessant gefunden?
Freude halte ich daran gehabt wie wir alle Wünsche und Ziele haben.
Das wir gleiche gesinnte sind.

*Was wollten Sie sofort anfangen?
Positiv zu sein.
Ich bin schon dran und bereit auf neue Veränderung die auf mich in der Zukunft kommt.

Immer daran bleiben eigene Wünsche zu verwirklichen.

*Sonst andere Feedback
Es war sehr angenehme, ich habe mich wohl gefühlt.

Es ist alles möglich.

Mut etwas neues zu probieren.

Verzeihen/Vergeben eigene Seele entlasten/befreien.

 
 

Glück finden! „Wollen Sie Ihren Körper und Ihre Seele befreien?“Workshop Bericht2018/2019

 
Ein kurzer Bericht über den Workshop „Wollen Sie Ihren Körper und Ihre Seele befreien?“:
Die Frauen haben  am 24. Januar 2019 an meinem Workshop teilgenommen.

Die einen sind aus Neugierde gekommen, die anderen weil sie mich kennen. Alle wollten etwas mehr über das Unterbewusstsein erfahren oder sie wollten wissen, wie sie sich ändern können. Die Gründe dafür waren sehr unterschiedlich.

 

Die Teilnehmerinnen merkten relativ schnell, wie viele Gemeinsamkeiten sie haben.

Alles Zufall, aber doch kein Zufall!

Sie werden früher oder später das Glück finden.

 

Feedback vom 24. 1. 2019

*Wie haben Sie sich geändert, nachdem Sie Workshop teilgenommen haben?
Ich habe gemerkt, dass ich mit meinen Problemen nicht allein bin, bin ich positiven eingestellt.

*Wie möchten Sie in Zukunft sein?
Stark, stabil, bewusst.

*Was haben Sie besonderes Freude gehabt? oder Interessant gefunden?
Freude halte ich daran gehabt wie wir alle Wünsche und Ziele haben.
Das wir gleiche gesinnte sind.

*Was wollten Sie sofort anfangen?
Positiv zu sein.
Ich bin schon dran und bereit auf neue Veränderung die auf mich in der Zukunft kommt.

Immer daran bleiben eigene Wünsche zu verwirklichen.

*Sonst andere Feedback
Es war sehr angenehme, ich habe mich wohl gefühlt.

Es ist alles möglich.

Mut etwas neues zu probieren.

Verzeihen/Vergeben eigene Seele entlasten/befreien.

 
 
Wer hat Interesse an meinem Workshop teilzunehmen um das Bewusstsein/Unterbewusstsein näher kennen zu lernen?
Wenn Sie sich selbst ändern wollen und somit auch Ihre Zukunft, dann melden Sie sich gerne bei mir.
 
 
Sie sind herzlich willkommen!
 
Liebe Grüsse
 
Masayo
 
✮~~~✮~~~✮~~~✮~~~✮~~~✮~~~✮~~~✮~~~✮~~~✮~~~✮~~~✮
Am 18. Januar 2019 organisierte ich einen weiteren Workshop mit einer kleinen Gruppe, nochmals habe ich vor Ort in meiner Praxis per Internet eine Videokonferenz gestartet.
 
 
Die 3 Teilnehmerinnen kamen aus der Schweiz und aus Kagoshima in Japan.
 
Es war wieder sehr Interessant und alle 3 Frauen haben am Schluss bestätigt, dass dieser Gedankenaustausch, egal was für eine Nationalität wir haben oder wo wir wohnen, den anderen motivieren kann.
Für mich war es schön zu moderieren, dolmetschen und zuhören.
 
Vielen Dank für eure Teilnahme.
 

PS:Ich habe vor, in Februar 2019 noch einen Workshop zu organisieren. Info folgt bald.

Wer nicht zu mir kommen kann oder weit entfernt wohnt, kann man sogar via zoom (per Internet eine Videokonferenz) teilnehmen. Bei Interesse kannst du mich gerne kontaktieren.
 
Liebe Grüsse
 
Masayo

✮~~~✮~~~✮~~~✮~~~✮~~~✮~~~✮~~~✮~~~✮~~~✮~~~✮~~~✮

Am 15. Januar 2019 organisierte ich einen weiteren Workshop mit einer kleinen Gruppe.

Dieses Mal habe ich vor Ort in meiner Praxis per Internet eine Video Konferenz gestartet.

 

Alle 3 Frauen aus der Schweiz und aus Japan (Tokyo und Kagoshima) haben sehr intensiv und offen geredet und von ihren Ideen erzählt.Es hat auch mir Spass gemacht!

Vielen Dank für eure Teilnahme.

PS: Am 18. Januar (Fr.), 13 bis 15 Uhr, hat es einen Platz frei. Hat jemand Interesse?
Siehe hier: https://www.seitai.ch/de/workshop-fur-frauen-in-der-kleinen-gruppe15-18-januar-2019

Liebe Grüsse

Masayo

✮~~~✮~~~✮~~~✮~~~✮~~~✮~~~✮~~~✮~~~✮~~~✮~~~✮~~~✮
Am 11. Dezember 2018 organisierte ich einen Workshop mit einer kleinen Gruppe.  
 
Vielen Dank für euren Besuch!
Die Frauen waren sehr begeistert und
alle wollten nochmals einen Workshop teilnehmen. 
Der 15. Januar 2019 ist dafür bereits geplant. 
 
Ich habe vor, am Dienstag, 18. Januar und Donnerstag, 24. Januar 2019 noch einen Workshop zu organisieren. 
 
Info folgt bald
 
Masayo Ramsauer
Bewusstseins Therapeutin
 

Workshop für Frauen in der kleinen Gruppe Thema: Wollen Sie Ihren Körper und Ihre Seele befreien?

Workshop für Frauen in der kleinen Gruppe  
   
Thema: Wollen Sie Ihren Körper und Ihre Seele befreien?
 
 
Ich bereite für Frauen einen speziellen Workshop vor, 
damit sie Ihren Körper und Ihre Seele befreien können 
und in Zukunft voller Freude leben werden.
 

Es wird toll sein mit anderen Frauen zusammen zu sein, ganz frei zu reden, erzählen oder zuzuhören.                                    

Sie bekommen noch viele verschiedene Ideen, Impulse und das positive Gefühl, was Ihnen gut tut und
wie Sie es später anwenden können.

z. B. Geheimrezept für Ihr Leben in der Zukunft!
 
Ich heisse Doraemon!
 
Die gemischten Nationalitäten der Frauen können den Workshop noch wirksamer und lehrreicher machen.
 
Datum: 11. Dezember 2018, 9:00 – 11:00
(Ich werde Deutsch und Japanisch übersetzen, deshalb kann es etwas länger dauern als geplant.)
 
 
Kosten: 30 Fr.
 
Ort: Zürich Lymph-Seitai Smile, Bungertweg 3, 8600 Dübendorf
 
Anmeldung: bei maramsauer(Replace this parenthesis with the @ sign)bluewin.ch oder 076 446 7089
Bitte melden Sie sich rechtzeitig an, die Teilnehmerzahl ist beschränkt.
 
Wenn Sie Zeit und Lust haben, können wir anschliessend noch gemeinsam zum Mittagessen gehen.
Bitte notieren Sie dies bei der Anmeldung.  
                                                                                                            Vielen Dank.
 
Liebe Grüsse
 
Dipl. Bewusstseins Therapeutin
Masayo Ramsauer

Ein wunderschönes Geschenk von einer Klientin!

Das Bild hat eine Klientin für mich gemalen!

Sie hat sich um die Frauen gewidmet.

Frau B. Vielen Herzlichen Dank!

Sie sehen es an der Wand bei meiner Praxis.(╹◡╹)♡

 

Liebe Grüsse

Masayo

 

Beschreibung des Bildes von Frau B.:

Das Bild bedeutet:

Die Beschreibung und bedeutung der *Blutan*…

Die rote Blüte soll das aufwachen der Weiblichkeit bedeuten.

Es soll wärme, reife und Leidenschaft ausstrahlen.
 
Die Blüte befindet sich aber in einem Abstrakten Hintergrund voller schwarz und weiss.

Das sollte heissen, dass junge Frauen heute in einer Welt voller guter und schlechter Dinge leben und dadurch ihn einem Strudel geraten können.

Die gelbe Blüte soll Licht, Lebensfreude und Kreativität ausstrahlen.

In der Blüte sieht man das Orange-rot-braun, das deutet die Gelassenheit und ruhe sowie auch das Feuer in sich (die Energie) .

Die Farbe weiss mit dem pink des Blattes bedeutet Sauberkeit und Vollkommenheit.

Die pinken(magenta) streifen bedeuten Selbstliebe, Selbstzufriedenheit und auch die Wildheit.

Der Stängel der roten Blüte zeigt die Balance einer Frau, durch die Erfahrung lebt man Bewusster.

Feedback von einer Klientin

 
 

Vor der Behandlung: Welche Symptome oder Gefühle haben Sie?

Ich habe Angst, besonderes wenn ich körperlich völlig erschöpft bin.

Wenn ich mich wohl fühle, dann habe ich keine Angst.
Aber es kommt plötzlich, dass ich wieder Angst verspüre,
das wiederholt sich hin und her.
 
In letzter Zeit machte ich zuhause Streching oder Yoga,
dann fühlte ich mich entspannt und erleichtert.

Wie fühlen Sie sich nach der Behandlung?

Ich habe Angst, besonderes wenn ich körperlich völlig erschöpft bin.

Wenn ich mich wohl fühle, dann habe ich keine Angst.
Aber es kommt plötzlich, dass ich wieder Angst verspüre,
das wiederholt sich hin und her.
 
In letzter Zeit machte ich zuhause Streching oder Yoga,
dann fühlte ich mich entspannt und erleichtert.

Die Schulterverspannung ist weggegangen und ich fühlte mich leichter.
 
Ich spüre, wie mein Körper und meine Seele eins geworden sind.
 
Darf Ihr Feedback auf dem HP vorstellen?
X  Ja (ohne Namen)
□  Nein
Wohnort: Bern
Alt: 31 J. alt
Hausfrau
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Sie ist das erste Mal in meine Praxis gekommen.
Deshalb habe ich eine gründliche Untersuchung durchgeführt,
Fragen gestellt und mir ihre Sorgen angehört.
 
Anschliessend erhielt die Kundin eine Seitai Behandlung, ein Öl-Dropping und eine auf das Unterbewusstsein einwirkende Lymph-Massage. Ausserdem behandelte ich den gegen Angst einwirkenden Punkt.
 
Ich freue mich auf ihren nächsten Besuch und
bin auf ihre Veränderungen gespannt.
 
Vielen Dank, dass sie von so weit gekommen ist.
 
Dipl.
Bewusstseins Therapeutin
Masayo Ramsauer

Feedback von einer Klientin

 

 

 

 

Nach der 3. Behandlung hat Sie sich körperlich und seelisch positiv entwickelt.

Ich freue mich sehr auf ihre positiv Änderung und ich begleite Sie
gerne in ihrer Zukunft!

Dipl. Bewusstseins Therapeutin

Masayo Ramsauer

*Die Einwirkung ins Bewusstsein gehört auch zu meiner Behandlung.
Es ist sehr wichtig, dass die Klientinnen selber merken,
wie sich ihr Körper und ihr Bewusstsein verändert haben.

Was und wie möchte die Klientin in Zukunft sein?

Ein Teil meiner Behandlung ist, dass sich die Klientinnen vorstellen, wie und was sie in Zukunft sein möchten und dies auch formulieren.

Zunge-Übungen für die gelähmte Personen/Broca Aphasie

Training der Mund- und Zungenmuskulatur 

 

1. Mit der Zunge über die Zähne fahren, so als ob man nachdem Essen kontrollieren will, ob etwas zwischen den Zähnen hängen geblieben ist.

Man macht mehrere Umkreisungen und schluckt dann den Speichel sehr bewusst.

Es ist flüssiges Qi.

Qi=Energie

 

Die Übung braucht 1-2 Minuten und ist relativ anstrengend.

Die Zunge fühlt sich dabei etwas verkrampft an. Macht aber nix.

Eine wichtige Übung, denn die Zunge ist mit dem ganzen Körper in Verbindung.

nicht sehr lange üben, dafür öfter am Tag trainieren.

2. Zunge im Mund soweit es geht nach hinten rollen.

Auch diese Übung nur kurz üben, dafür öfters am Tag.

 

Zur Broca Aphasie: Das braucht viel Zeit und ist für den Betroffenen sehr quälend, weil er ja im Inneren die Worte hat, sie aber nicht heraus bringen kann. Es gibt Betroffene, die sind daran ganz verzweifelt. Das Wichtigste ist, geben Sie dem Betroffenen genug Zeit zum Antworten.

 

Aber helfen Sie ihm auch, wenn er zuviel Stress hat und nicht immer die Worte findet, so z.B. vor fremde Leute die auf die Antwort warten, reagieret die Angehörige darauf. Das ist sicher nicht einfach und manchmal ein Balanceakt, aber Sie werden das schaffen.

Bis das Sprechen ganz zurückkehrt, braucht es viele Jahre Übung. Bleiben Sie geduldig und im vollen Vertrauen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen so eine kleine Hilfe sein. Bei allem, was es braucht, Ihr Betroffnen braucht vor allem Ihre Liebe und es braucht Geduld und viel Zeit. 

 

Ich wünsche Ihnen Alles Gute!

Vielen Dank für Ihr Interesse. 

Ihre Bewusstseins-Therapeutin 
Masayo 

 

 

 

Haben Sie noch Frage?
Rufen Sie mich an!

Kontakt hier

Feedback von Klienten
Fragen & Antworten
über mich

Fotogalerie

Anwendungsmethode:
Seitai
Massage
Shiatsu
Lymphmassage
Décolleté-Massage
Öl-Dropping
Becken-Behandlung
Gesichts-Massage
Energie-Behandlung
Atem-Therapie
Maternity-Seitai

Hassen Sie Herbst und Winter?

Grüezi mitenand!

Welche Saison haben Sie nicht gern? 

Hassen Sie Herbst und Winter? 

Während der Behandlung in meiner Praxis erzählen Klientinnen: 

„Ich hasse den Herbst und den Winter!“  

Warum denken viele Frauen so? 

Im Herbst und Winter, der lichtarmen Jahreszeit, wird zu wenig Serotonin ausgeschüttet, was zu einer gedrückten Stimmung oder auch zu einer Depression führen kann. 

mögliche Anzeichen und Symptome:

↓↓↓ 

•Antriebslosigkeit 

•Schlappheit 

•gedrückte Stimmung 

•extremes Schlafbedürfnis 

•extremer Appetit, beziehungsweise Lust auf Süssigkeit und Kohlenhydrate 

 

Was kann man dagegen tun? 

↓↓↓ 

•regelmässigen Lebensrhythmus führen 

•möglichst ohne Stress leben 

•angemessene Bewegungen 

 

 z.B. mindestens eine halbe Stunde täglich spazieren gehen und das bei jedem Wetter! 

 

Ich habe mit Yoga angefangen, was mir sehr gut tut und auch Spass macht. 

Man dehnt und stärkt den ganzen Körper in Kombination mit bewusster Atmung. 

Je nach Übung kommt man dabei auch zwischendurch zum Schwitzen.

Am Ende der Yogastunde fühlt man sich entspannt.

 

Was wollen Sie im Herbst für Ihren Körper und Seele tun? 

Denken Sie nach, was Ihnen Spass macht und probieren Sie es aus! 

Ich wünsche Ihnen eine schöne Herbstzeit! 

Vielen Dank für Ihr Interesse. 

Ihre Bewusstseins-Therapeutin 
Masayo 

 

 

 

Haben Sie noch Frage?
Rufen Sie mich an!

Kontakt hier

Feedback von Klienten
Fragen & Antworten
über mich

Fotogalerie

Anwendungsmethode:
Seitai
Massage
Shiatsu
Lymphmassage
Décolleté-Massage
Öl-Dropping
Becken-Behandlung
Gesichts-Massage
Energie-Behandlung
Atem-Therapie
Maternity-Seitai

4. Die Wirkung der Meditation

Teil 4. Die Wirkung der Meditation

Haben Sie jeden Tag Meditation probiert?

1. Die Wirkung der Meditation
2. Die Wirkung der Meditation
3. Die Wirkung der Meditation

Haben Sie gemerkt, wie Ihre Gedanken ruhiger geworden sind, wenn Sie sich nur auf Ihre Atmung konzentrieren?

Ihr Gehirn macht dann eine Pause, eine gute Befreiung von Stress.

Ihrem Hippocampus geht es besser.

Wenn Sie diese Meditation regelmässig durchführen, kann es bei verschiedenen Symptomen helfen:

Stress, Angst, Depressionen, Vergesslichkeit, chronische Schmerzen.

Ich halte die Atem-Meditation für sehr wichtig, darum beinhaltet meine Behandlung auch diese Meditation.

Meine Atemtherapie ist aber nicht gleich, wie ich bei dem Beitrag „Teil 3 Die Wirkung der Meditation“ beschrieben habe.

Je nach Zustand der Klientin, wende ich eine andere Atemtherapie an.

Wir atmen immer unbewusst und automatisch.

Aber ich sehe immer wieder, dass Klientinnen während der Atemtherapie sehr oberflächig atmen.

Oder sie wissen nicht, wie sie atmen sollen.

Manche sagen, sie haben nie die richtige Atmung gelernt.

 

Sie können sich nicht auf die Atmung konzentrieren?

Sie haben ständig Gedanken und können sich deshalb nicht entspannen?

Ihre Körper, Seele und Gehirn sind nicht entspannt.

 

Sie haben die Atem-Meditation probiert? Trotzdem hat es bei Ihnen nicht richtig geklappt?

Möchten Sie es gemeinsam mit mir probieren, dann melden Sie sich gerne bei mir.

Ich würde mich über Ihre Anfrage sehr freuen!

Ich wünsche Ihnen eine schöne Sommerzeit!

Masayo

1. Die Wirkung der Meditation
2. Die Wirkung der Meditation
3. Die Wirkung der Meditation

 

PS: Manche Klientinnen berichten sehr positiv über die Atem-Therapie.

„Seitai hat mir eine sehr gute Entspannung für den Anfang der Behandlung gebracht.

Zu Beginn der Atemübung war mir gut bewusst, dass ich im Zimmer bin.

Masayo hat angenehm gesprochen, durch ihre ruhige Stimme fühlt man sich

entspannt wie kurz vor dem Einschlafen.

Durch das Ein- und Ausatmen bin ich langsam wo anders gewesen.

Ich war mir nicht mehr bewusst, dass ich im Zimmer war, doch ich hörte Masayo immer noch reden. Es fühlte sich an als wäre ich in mir selber eingetaucht.*1

Manchmal musste ich mich an die Stimme von Masayo klammern,

damit ich nicht in den Schlaf fiel. Mir war warm und die Hintergrundmusik bereitete ein wohliges Gefühl für meinen Körper und meine Seele.“ (Klientin 19 J)

*1 Ihr Körper und Ihre Seele sind in einen befreiten Zustand gekommen.

„Ich fand diese Atem-Therapie sehr gut.

Ich habe im Körper gespürt wie das Blut durch die Adern floss, Sauerstoff am ganzen Körper. Ich konnte viel besser atmen. „(Klientin 40 J)

3. Die Wirkung der Meditation

1. Die Wirkung der Meditation
2. Die Wirkung der Meditation

Teil 3. Die Wirkung der Meditation

Heute erzähle ich, wie Sie auf einfache Art meditieren können.

1. Setzen Sie sich auf einen bequemen Stuhl. (oder im Schneidersitz auf den Boden)

2. Beide Füsse richtig auf dem Boden stellen.

3. Ihr Rücken sollte gerade sein, aber alle andere Muskeln entspannt lassen.

4. Hände bequem auf den Oberschenkeln platzieren.

5. Augen schliessen.

6. Ihre Zunge berührt den Gaumen.

7. Das Kinn wenig zurückziehen.

8. Ruhig atmen.

9. Bewusst durch die Nase einatmen.

10. Bewusst durch den Mund ausatmen.

Sie sollten bewusst sich nur auf die Atmung konzentrieren.

Dies bringt eine grosse Wirkung mit sich.

Warum?

Wenn Sie nur die Augen schliessen und meditieren,

dann bekommen Sie zu viele Gedanken.

z. B.: Was ist vorher passiert?

Was muss ich danach machen?

Reue von Vergangenheit und Sorgen und Angst vor der Zukunft.

Darum ist das Wichtigste die Atmung!

Einatmen und ausatmen, konzentrieren Sie sich bewusst auf die Atmung.

Sollten Sie durch irgendetwas abgelenkt werden, oder vermehrt Gedanken auftauchen, holen Sie sich durch die Atmung wieder zurück in die Meditation.

Wiederholen Sie wie oben *

Heute ist eine gute Gelegentheit, probieren Sie gleich jetzt 3 bis 5 Minuten Meditation!?

 

Wie war es für Sie?

Ist es gut gegangen?

Dann kann ich Ihnen empfehlen, es täglich ca. 5 Minuten für 2 Wochen oder länger zu probieren.

Ich frage Sie in 2 Wochen wieder, wie es Ihnen dabei gegangen ist.

Vielen Dank, dass Sie bis zum Ende gelesen haben.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Sommerzeit!

Liebe Grüsse

Masayo (^_-)-☆

4. Die Wirkung der Meditation

2. Die Wirkung der Meditation

1. Die Wirkung der Meditation

Teil 2. Die Wirkung der Meditation

Heute erzähle ich über die Gehirnwellen (EEG=Elektroenzephalografie) 

und wie man diese während der Meditation aufzeichnen kann.

In einer japanischen Universität wurde ein Japanischer Meditations-Meister untersucht.

Sie haben seine Gehirnwellen gemessen, während er meditierte.

Der Japanische Professor war so überrascht, weil der Meister Theta-Wellen(θ-Wellen) bekommen hat.

Theta-Wellen(θ-Wellen) bekommt man normalerweise, wenn man sich in der Non-Rem-Schlaf Phase befindet.

Während der Non-Rem-Schlaf Phase träumt man öfter.

Der japanische Meditations-Meister hat aber nicht geschlafen, sondern er hat meditiert.

Bei der Non-Rem-Schlaf Phase macht unser Gehirn Pause und erholt sich so von Stress und unruhigen Gedanken.

Meditation

EEG hat Theta-Wellen(θ-Wellen) gezeigt.

Non-Rem-Schlaf

Gehirn erholt sich so von Stress und unruhigen Gedanken.

Hippocampus Volumen vergrössert

Man bekommt ein besseres Gedächtnis und mehr Motivation!

 

Viele Leute in Japan und sogar in den USA berichten, dass sich ihr körperlicher und psychischer Zustand nach regelmässiger Meditation verbessert hat.

Wenn Sie nun den Zusammenhang zwischen Meditation und Gehirn besser verstehen,

möchten Sie auch mal eine Meditation probieren?

Das nächste Mal erzähle ich, wie Sie auf einfache Art meditieren können.

Vielen Dank, dass Sie bis zum Ende gelesen haben.

Bis bald

Masayo

3. Die Wirkung der Meditation
4. Die Wirkung der Meditation

1. Die Wirkung der Meditation

Teil 1. Die Wirkung der Meditation

Haben Sie mal Meditation gemacht?

Ich meditiere z. B. 5 Minuten lang, wenn ich zu viele Gedanken habe, wie:  „Heute muss ich dieses und jenes erledigen, wo soll ich nur anfangen?“…….

Dann sind erstaunlicherweise meine nervösen Gedanken weg, meine Seele wird ruhiger und ich weiss was ich wann und wie erledigen möchte.

Heute erzähle ich über den Zusammenhang zwischen der Meditation und dem Gehirn.

Die Universität Harvard in den USA hat eine wissenschaftliche Arbeit veröffentlicht:

Was passiert, wenn man jeden Tag 20 Minuten, 8 Wochen lang meditiert?

Dieses Resultat wurde wissenschaftlich bestätigt:

Nach 8 Wochen Meditation wurde das menschliche Hippocampus Volumen vergrössert, sowie auch das Kleinhirn und der Hirnstamm.

Ich erkläre zuerst den Hippocampus.

Der Hippocampus ist ein Teil des Gehirns.

Welche Funktion hat der Hippocampus genau?

Der Hippocampus ist der Arbeitsspeicher und die Schaltstelle zwischen dem Kurz- und dem Langzeitgedächnis. Über diese Schaltstelle werden die Inhalte aus dem Kurzzeitgedächtnis- je nach Wichtigkeit – in das Langzeitgedächnis übernommen,
wo sie gespeichert und bei Bedarf wieder abgerufen werden können.

Wenn man ständig gestresst ist, verkleinert sich der Hippocampus.

Aber wie ich oben beschrieben habe, kann das Volumen des Hippocampus durch regelmässige Meditation vergrössert werden.

Man hat ein besseres Gedächtnis, man fühlt sich wohl und bekommt mehr Motivation!

Das nächste Mal erzähle ich über die Gehirnwellen (EEG)  und wie man während der Meditation die Gehirnwellen messen kann.

Bis bald

Masayo

2. Die Wirkung der Meditation
3. Die Wirkung der Meditation
4. Dir Wirkung der Meditation

3 Warum habe ich die Pollenallergie/Heuschnupfen bekommen? Teil 3

Teil 1: Warum habe ich die Pollenallergie/Heuschnupfen bekommen?
Teil 2: Warum habe ich die Pollenallergie/Heuschnupfen bekommen?

 

Heute erzähle ich über LPS (Lipopolysaccharide).

LPS unterstützt die Aktivierung der Makrophagen
und somit unser Immunsystem.

Solches Gemüse enthält LPS:

•Kartoffel, Süsskartoffel

•Spinat, Kohl, Weisskohl

•Karotte, Bierrettich 

LPS ist besonders in der Schale enthalten, z. B. bei Karotten und Kartoffeln. 

Deshalb waschen Sie das Gemüse gut und essen Sie es mit der Schale.

Besonders die Schale der Lotuswurzel enthält viel LPS,
dieses Gemüse ist in der Schweiz den meisten Leuten aber unbekannt. 

Lotoswurzel ↓ ↓ ↓

Hingegen essen wir in Japan oft Lotuswurzeln,

oder auch Algen, Riementang, Seetang

  

und Pilze, die enthält LPS.

 

Aber ich denke, alles mit Mass!

Sonst bekommt man noch wegen dem Essen Stress…

Durch Lymphmassagen können auch
unsere Ausscheidungsprodukte 
abtransportiert werden und
durch den Entspannungseffekt wird Stress abgebaut. 

Ich kann Ihnen diese Massage sehr empfehlen. 

Vielen Dank für Ihr Interesse!

 

Ihre Bewusstsein Therapeutin
Masayo

Teil 1: Warum habe ich die Pollenallergie/Heuschnupfen bekommen?
Teil 2: Warum habe ich die Pollenallergie/Heuschnupfen bekommen?

 

Folgen Sie mir auf (^_-)-☆ 

Instagram

Twitter

Facebook

#Pollenallergie #Heuschnupfen #Lymphmassage #Massage #Shiatsu #Seitai #Öl-Dropping #Atemtherapie #Energiebehandlung #Ganzheitlichebehandlung #Seele #Körper #Gehirn #Entspannen #Dübendorf #Schweiz #Switzerland

2 Warum habe ich die Pollenallergie/Heuschnupfen bekommen? Teil 2

Teil 1: Warum habe ich die Pollenallergie/Heuschnupfen bekommen?

Heute erzähle ich über Makrophage.

Makrophage ist eine Sorte von Leukozyten (weisse Blutkörperchen), 
die zu den Zellen des Immunsystems gehören.

Makrophagen dienen der Beseitigung von Mikroorganismen, 
einfach erklärt, sie fangen Bakterien, Viren und Krankheitskeime ab 
und fressen diese auf.

Wenn Makrophagen in Ihrem Körper nicht aktiv arbeiten, 
wird ihre Abwehrkraft schwächer.

 

Folgen davon könnte sein:

•Sie werden für Erkältungen anfälliger.

•Sie werden schnell müde.

•In dieser Jahreszeit (Frühling) wird die Pollenallergie/der Heuschnupfen schlimmer.

 

Stress schwächt die Leistung der Makrophagen!

Durch wissenschaftliche Untersuchungen weiss man, 
je mehr Stress man hat, desto schwächer sind die Makrophagen.

Es gibt verschiedene Arten von Stress:

Physischer Stress:
extreme Bewegung, zu warm oder zu kalt von Klimaanlagen,
Operationen, Blutung, die Änderung des Luftdrucks


Chemischer Stress:
Luftverschmutzung, der übermässige Konsum von Alkohol, Rauchen


Psychischer Stress:
Zwischenmenschliche Beziehungen, Scheitern, Misserfolg,
Unglück in der Liebe, Scheidung, Versetzung, Arbeitslosigkeit,
Schule wechseln, Schikanieren, Umzug, Häusliche Gewalt etc.

Es gibt so viele Ursachen von Stress…

Z.B. Wenn Sie selbst merken,

Sie haben zu viel gearbeitet, dann machen Sie eine Pause.

 

Wenn Sie denken, Sie haben in der letzten Zeit zu viel Alkohol getrunken, 

dann bestimmen Sie selber, dass Sie an bestimmen Tagen keinen Alkohol trinken.

 

Wenn Sie merken, Sie leiden unter psychischen Stress,

dann treffen Sie sich mit einer Freundin, 

gehen Sie einkaufen, zum Karaoke singen, etc.

 

Machen Sie etwas, dass Ihnen gut tut.

Überlegen Sie im Moment:

Was macht Ihnen Spass?

Woran haben Sie Freude?

Wie könnten Sie entspannen?

Versuchen Sie bewusst ohne Stress zu leben,
damit Ihre Makrophagen aktiv bleiben!

Das nächste Mal erzähle ich über LPS (Lipopolysaccharide)

LPS sind in unseren Lebensmitteln enthalten
und können Ihre Makrophagen aktivieren.

Vielen Dank für Ihr Interesse

Ihre Bewusstsein Therapeutin
Masayo

Teil 1: Warum habe ich die Pollenallergie/Heuschnupfen bekommen?

Teil 3: Warum habe ich die Pollenallergie/Heuschnupfen bekommen?

 

Folgen Sie mir auf (^_-)-☆ 

Instagram

Twitter

Facebook

#Pollenallergie #Heuschnupfen #Lymphmassage #Massage #Shiatsu #Seitai #Öl-Dropping #Atemtherapie #Energiebehandlung #Ganzheitlichebehandlung #Seele #Körper #Gehirn #Entspannen #Dübendorf #Schweiz #Switzerland

1 Warum habe ich die Pollenallergie/Heuschnupfen bekommen? Teil 1

Grüezi mitenand!

Wir haben jetzt angenehmes Wetter, nicht wahr?

Alle freuen sich über das schöne Frühlingswetter.

Aber auf der anderen Seite höre ich immer wieder, dass die Leute wegen Pollenallergie/Heuschnupfen körperliche Beschwerden haben.

Symptome sind:

•Niesen

•Nase läuft

•verstopfte Nase

•Nase juckt

•Augen brennen

•körperliche  Müdigkeit

Ich fragte die Leute:
Seit wann haben Sie Pollenallergie/Heuschnupfen?

Einige Antworten sind:
•Als Kind habe ich keine Allergie gehabt.

•Es begann nach der Schwangerschaft.

•Nachdem ich mit meiner Arbeit/Beschäftigung aufgehört habe.

Das heisst:
•Erst als ich erwachsen geworden bin.

•Als ich eine körperliche Änderung bekommen habe, 
wie z.B. Schwangerschaft oder Wechseljahre

•Durch die Änderung der Umgebung.

      Meine Abwehrkraft ist schwach geworden.・・。

In der Schweiz benutzt man keine Maske gegen eine Pollenallergie wie in Japan.

Siehe folgender Beitrag:
https://www.seitai.ch/warum-tragen-viele-japaner-eine-weisse-maske/

 

Durch das Atmen gelangt Blütenstaub in die Nase oder den Mund
und haftet auch auf der Haut.

Auch durch Berührung der Nase, Augen und Mund gelangen die Pollen in den Körper.

Deshalb sollte man wenn man nach Hause kommt, 
die Hände gründlich waschen und den Mund und Hals sorgfältig gurgeln

und auch die Kleider wechseln.

 

Das nächste Mal erzähle ich vom Zusammenhang 
von Pollenallergie/Heuschnupfen und Makrophage. 

Makrophage ist eine Sorte von Leukozyten (weisse Blutkörperchen)
und gehört zu den Zellen des Immunsystems.

Vielen Dank für Ihr Interesse.

Ihre Bewusstsein Therapeutin
Masayo 

Teil 2: Warum habe ich die Pollenallergie/Heuschnupfen bekommen?

 

Folgen Sie mir auf (^_-)-☆ 

Instagram

Twitter

Facebook

#Pollenallergie #Heuschnupfen #Lymphmassage #Massage #Shiatsu #Seitai #Öl-Dropping #Atemtherapie #Energiebehandlung #Ganzheitlichebehandlung #Seele #Körper #Gehirn #Entspannen #Dübendorf #Schweiz #Switzerland

Der Vortrag in Zürich, 8. April 2018 : AKW Situation nach 7 Jahren in Japan bei Frau Mako Oshidori

Eine Japanerin, Frau Mako Oshidori ist Journalistin in Japan.

Sie und ihr Ehemann Herr Ken Oshidori sind von Beruf auch noch Künstler.

  Ken & Mako Oshidori

 

Am 11. März 2011 ist in Nord Japan die grosse Erdbeben-Katastrophe passiert.

Sie sind sehr aktiv unterwegs in Japan und Europa,  um

vor allen über Fukushima, spezifisch Atomkraftwerk (AKW) sich zu informieren und darüber zu berichten.

 

Dafür fahren sie regelmässig in die Präfektur Fukushima

um sich über die gesundheitliche Situation der Menschen

in den verstrahlten Gebieten zu recherchieren und darüber zu berichten.

An Presskonferenzen von TEPCO (The Tokyo Electric Power Company)

hat sie keine Angst um kritische Fragen zu stellen.

Sie waren schon einiges Male in Deutschland.

Dieses mal kommen sie nach Zürich um ihr Vortrag zu halten.

 

Sind Sie auch interessiert von Frau Mako Oshidori,

aus erster Hand zu erfahren,

was genau in Fukushima passiert ist und

wie die Wirklichkeit in japan aussieht?

 

 

Ich bin auch dabei.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie auch als Zuhörer dabei sind!

 

Vielen Dank für Ihr Interesse.

 

Masayo Ramsauer

 

Der Vortrag: 

Nuclear situation after 7 years in Japan

bei Frau Mako Oshidori

 

Frau Mako Oshidori präsentiert ihren Vortrag auf Japanisch 

und es wird ins Deutsche übersetzt.

 

Datum: Sonntag, 8. April 2018

14:30 Türöffnung

15:00 – 17:00 Vortrag

Ort: Universität Zürich Aula
Rämistrasse 59, 8006 Zürich

Tram 5, 6, 8 oder 9: Tramhaltestelle Kantonsschule aussteigen

Eintritt frei

Karte und Detail über Swiss Ajisai-no-Kai

 

 

 

Folgen Sie mir auf (^_-)-☆ 

Instagram

Twitter

Facebook