Fragen & Antworten

Q: «Was ist Seitai?»
A: Seitai ist eine Manuel Therapie von Gelenken, Sehnen, Bändern und Faszien.
Ich kombiniere Massage und Shiatsu.
Sie können sich es wie ein sanftes Stretching vorstellen.
Seitai fördert die Durchblutung und macht den Körper locker.


Q: «Gibt es eine Behandlung nur für den Hals oder die Schultern?»
A: Wenn wir einen Teil von unserem Körper bewegen, koppelt sich der Körper
mit anderem Körperteil.
Deshalb behandle ich jeweils den ganzen Körper, was förderlich für die Klientin ist.


Q: «Wie oft soll ich zur Behandlung kommen?»
A: Viele Klientinnen merken bereits nach der ersten Behandlung eine positive Veränderung.
Wie viele Behandlungen es braucht, ist verschieden.
Folgende Faktoren müssen beachtet werden:

•Wie lange haben Sie Ihre Symptome?

•Sind die Beschwerden körperlich, psychisch
oder durch das Unterbewusstsein verursacht?

•Wie ist Ihr Lebensstil oder Ihre Lebensgewohnheiten?

•Wie viel Zeit nehmen Sie sich für sich selbst?

Ich empfehle meinen Klientinnen in den ersten 3 Wochen
ohne grossen Abstand 6 Mal zur Behandlung zu kommen.


Q: «Können Sie stark massieren?»

A: Zu starke Massagen machen die Muskeln hart, oder irritieren die Haut.
Es könnten sogar Muskelfasern verletzt werden.
Ich behandle deshalb langsam und berücksichtige den Zustand des Körpers
und der Seele der Klientin.


Q: «Wie lange dauert die erste Behandlung?»

A: Die erste Behandlung dauert ca. 60 Minuten.
Bitte rechnen Sie aber genügend Zeit ein, da ich verschiedene Untersuchungen
durchführen muss.
Siehe hier: Ablauf der Behandlung


Q: «Muss ich den Termin reservieren?»

A: Da ich alleine arbeite und Wartezeiten für die nächste Klientin vermeiden möchte,
biete ich die Behandlungen nur mit einer Terminvereinbarung an.


Q: «Gibt es einen Gutschein für die Behandlung?»

A: Gerne stelle ich Ihnen einen Gutschein aus.


Q: «Ist die Behandlung Krankenkassen anerkannt?»

A Nein, weil ich die Ausbildung speziell in Japan gemacht habe.


Q: «Kann ich mit Kreditkarte oder Postkarte bezahlen?»

A: Im Moment ist die Bezahlung nur bar möglich.


Q: «Ich komme mit dem Auto, gibt es einen Parkplatz?»

A: Im Bungertweg können Sie bis 3 Stunden kostenlos parkieren. 


Sind dort alle Parkplätze besetzt, finden Sie weitere Parkplätze an der Oberen Zelglistrasse
(entlang dem Fussballplatz).

Oberen Zelglistrasse↓↓


Bitte vergessen Sie jeweils Ihre Parkkarte nicht.

Hier der Link zur SBB z.B. nach Dübendorf, Zelglistrasse eingeben.