Das war ein interessanter Grüntee Workshop!

Ich habe bei Frau Jenny Wong am 2. Dez. 2017
an einem Japanischen Tee Workshop teilgenommen.

3 Vertreter/in aus Japan waren in die Schweiz gekommen
um Japanischen traditionalen Grüntee vorzustellen.

*Wie warm sollte das Wasser beim ersten Mal giessen sein?

*Wie warm sollte die zweite Wasser-Temparatur beim Giessen sein? 

*Wie tut man alle Tee-Tassen giessen?

*Für was verwendet man den Rest der Teeblätter ?

*Wirkung von Grüntee? etc.

Das war ein interessanter Tee Workshop!

Wir durften einen von Landesweit
in Japans Wettbewerb gewonnenen Grüntee
von Herrn Ooyama degustieren,

welche nur wenig Kilogramm pro Jahr
geerntet werden kann und so wertvoll ist!

Das war so ein ausgezeichneter Grüntee,
welche ich noch nie zuvor getrunken habe!

Der Grüntee hat eine Wirkung auf Entspannung,
aber wenn man mit psychischem
ruhigen Zustand Tee macht,

kann man auch guten Tee machen,
weil wir mit allen verbunden sind.

Das hat mich sehr beeindruckt.

In Zukunft werde ich nicht nur Tee machen,
weil ich den Tee trinken will.

Sondern mit psychischen ruhigen Zustand den Tee machen.

                     Masayo, Hr. Oyama und Marry-san

Die andere Schweizer Teilnehmer/in
waren auch über den Prozess der Tee-bearbeitung

und guten Erde für den Teeplantage interessesiert
und haben viele Frage gestellt.

Vielen Dank Herr Yoshitaka Ooyama,
Higashi-Sonogi Tee-Farm aus Präfektur Nagasaki in Japan!

https://www.jcocos.ch/copy-of-coconut-product
https://ooyamaseichaen.tumblr.com

Sein Tee “Nagomi” kann man bei Jenny bestellen.

Nagomi bedeutet Harmonie.

www.jcocos.ch

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar