4. Die Wirkung der Meditation

Teil 4. Die Wirkung der Meditation

Haben Sie jeden Tag Meditation probiert?

1. Die Wirkung der Meditation
2. Die Wirkung der Meditation
3. Die Wirkung der Meditation

Haben Sie gemerkt, wie Ihre Gedanken ruhiger geworden sind, wenn Sie sich nur auf Ihre Atmung konzentrieren?

Ihr Gehirn macht dann eine Pause, eine gute Befreiung von Stress.

Ihrem Hippocampus geht es besser.

Wenn Sie diese Meditation regelmässig durchführen, kann es bei verschiedenen Symptomen helfen:

Stress, Angst, Depressionen, Vergesslichkeit, chronische Schmerzen.

Ich halte die Atem-Meditation für sehr wichtig, darum beinhaltet meine Behandlung auch diese Meditation.

Meine Atemtherapie ist aber nicht gleich, wie ich bei dem Beitrag „Teil 3 Die Wirkung der Meditation“ beschrieben habe.

Je nach Zustand der Klientin, wende ich eine andere Atemtherapie an.

Wir atmen immer unbewusst und automatisch.

Aber ich sehe immer wieder, dass Klientinnen während der Atemtherapie sehr oberflächig atmen.

Oder sie wissen nicht, wie sie atmen sollen.

Manche sagen, sie haben nie die richtige Atmung gelernt.

 

Sie können sich nicht auf die Atmung konzentrieren?

Sie haben ständig Gedanken und können sich deshalb nicht entspannen?

Ihre Körper, Seele und Gehirn sind nicht entspannt.

 

Sie haben die Atem-Meditation probiert? Trotzdem hat es bei Ihnen nicht richtig geklappt?

Möchten Sie es gemeinsam mit mir probieren, dann melden Sie sich gerne bei mir.

Ich würde mich über Ihre Anfrage sehr freuen!

Ich wünsche Ihnen eine schöne Sommerzeit!

Masayo

1. Die Wirkung der Meditation
2. Die Wirkung der Meditation
3. Die Wirkung der Meditation

 

PS: Manche Klientinnen berichten sehr positiv über die Atem-Therapie.

„Seitai hat mir eine sehr gute Entspannung für den Anfang der Behandlung gebracht.

Zu Beginn der Atemübung war mir gut bewusst, dass ich im Zimmer bin.

Masayo hat angenehm gesprochen, durch ihre ruhige Stimme fühlt man sich

entspannt wie kurz vor dem Einschlafen.

Durch das Ein- und Ausatmen bin ich langsam wo anders gewesen.

Ich war mir nicht mehr bewusst, dass ich im Zimmer war, doch ich hörte Masayo immer noch reden. Es fühlte sich an als wäre ich in mir selber eingetaucht.*1

Manchmal musste ich mich an die Stimme von Masayo klammern,

damit ich nicht in den Schlaf fiel. Mir war warm und die Hintergrundmusik bereitete ein wohliges Gefühl für meinen Körper und meine Seele.“ (Klientin 19 J)

*1 Ihr Körper und Ihre Seele sind in einen befreiten Zustand gekommen.

„Ich fand diese Atem-Therapie sehr gut.

Ich habe im Körper gespürt wie das Blut durch die Adern floss, Sauerstoff am ganzen Körper. Ich konnte viel besser atmen. „(Klientin 40 J)

Hinterlassen Sie einen Kommentar