3. Die Wirkung der Meditation

1. Die Wirkung der Meditation
2. Die Wirkung der Meditation

Teil 3. Die Wirkung der Meditation

Heute erzähle ich, wie Sie auf einfache Art meditieren können.

1. Setzen Sie sich auf einen bequemen Stuhl. (oder im Schneidersitz auf den Boden)

2. Beide Füsse richtig auf dem Boden stellen.

3. Ihr Rücken sollte gerade sein, aber alle andere Muskeln entspannt lassen.

4. Hände bequem auf den Oberschenkeln platzieren.

5. Augen schliessen.

6. Ihre Zunge berührt den Gaumen.

7. Das Kinn wenig zurückziehen.

8. Ruhig atmen.

9. Bewusst durch die Nase einatmen.

10. Bewusst durch den Mund ausatmen.

Sie sollten bewusst sich nur auf die Atmung konzentrieren.

Dies bringt eine grosse Wirkung mit sich.

Warum?

Wenn Sie nur die Augen schliessen und meditieren,

dann bekommen Sie zu viele Gedanken.

z. B.: Was ist vorher passiert?

Was muss ich danach machen?

Reue von Vergangenheit und Sorgen und Angst vor der Zukunft.

Darum ist das Wichtigste die Atmung!

Einatmen und ausatmen, konzentrieren Sie sich bewusst auf die Atmung.

Sollten Sie durch irgendetwas abgelenkt werden, oder vermehrt Gedanken auftauchen, holen Sie sich durch die Atmung wieder zurück in die Meditation.

Wiederholen Sie wie oben *

Heute ist eine gute Gelegentheit, probieren Sie gleich jetzt 3 bis 5 Minuten Meditation!?

 

Wie war es für Sie?

Ist es gut gegangen?

Dann kann ich Ihnen empfehlen, es täglich ca. 5 Minuten für 2 Wochen oder länger zu probieren.

Ich frage Sie in 2 Wochen wieder, wie es Ihnen dabei gegangen ist.

Vielen Dank, dass Sie bis zum Ende gelesen haben.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Sommerzeit!

Liebe Grüsse

Masayo (^_-)-☆

4. Die Wirkung der Meditation

Hinterlassen Sie einen Kommentar